Alpengarten

Direkt bei der Lindauer Hütte gelegen finden Sie den Botanischen Alpengarten, der im Jahr 2007 sein 100jähriges Jubiläum feierte.

Die Öffnungszeiten sind von Anfang Juni bis Ende August (je nach Wetterverhältnissen). Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.
Die Hauptblühzeit ist von Mitte Juni bis Ende Juli.
Die Größe des Alpengartens beträgt ca. 1900 m²

Ein ausführlicher Führer ist an folgenden Orten erhältlich für 6 € erhältlich:

  • in der Geschäftsstelle des DAV Sektion Lindau
  • auf der Lindauer Hütte
  • direkt im Alpengarten

 

Das sind die Schwerpunkte des Alpengartens:

Zeige:AllesAlpine BiotopeBesondere ArtenEnzianeOrchideenWeiden
  • Kalk-Schuttflur Rundblättriges Täschelkraut (Thlaspi rotundifolium)
  • Kalk-Felsenplattengesellschaft Aurikel (Primula auricula)
  • Bergmähder Weiße Trichterlilie (Paradisia liliastrum)
  • Molchteich
  • Hoher Rittersporn (Delphinium elatum)
  • Türkenbund-Lilie (Lilium martagon)
  • Bergscharte (Stemmacantha rhapontica)
  • Wildes Alpenveilchen (Cyclamen purpurascens)
  • Clusius’ Enzian ( Gentiana clusii)
  • Koch’s Enzian ( Gentiana acaulis)
  • Gelber Enzian (Gentiana lutea)
  • Fransen-Enzian (Gentianella ciliata)
  • Frauenschuh (Cypripedium calceolus)
  • Braunrote Stendelwurz (Epipactis atrorubens)
  • Mücken- Händelwurz ( Gymnadenia conopsea)
  • Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza maculata)
  • Kraut-Weide (Salix herbacea)
  • Stumpfblättrige Weide (Salix retusa)
  • Netz-Weide ( Salix reticulata)
  • Bäumchen- Weide ( Salix waldsteiniana)
X